martes, 11 de enero de 2011

Panama-Stadt: Eine Million Einwohner ohne Wasser


Eine Million Einwohner des mittelamerikanischen Landes sind seit Tagen ohne Wasser, weil die Trinkwasserversorgung zusammengebrochen ist. In vielen Teilen der Hauptstadt bildeten sich vor den Tanklastwagen lange Schlangen von Menschen, die nach Wasser anstanden. Präsident Ricardo Martinelli sprach von einer unerträglichen Situation. Im Dezember waren viele Wasserspeicher durch starke Regenfälle beschädigt worden.

Die Krise ist noch nicht vorüber. Die Kläranlage Chilibre aus dem Jahre 1915 wurde ungenügend gewartet, jetzt kann sie das eingeleitete Schmutzwasser nicht mehr reinigen.

Quelle: Focus,de
Foto und Information: La Estrella (Panama)